Tagungsort

Die 61. Jahrestagung der DGPuK findet dieses Jahr in der Messestadt Leipzig statt. Tagungsort sind die sich auf dem Augustusplatz befindenden Räumlichkeiten der Universität Leipzig. Das Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft (IfKMW) ist zusammen mit der DGPuK Organisator der diesjährigen Tagung.

Universität Leipzig

 

Die Universität Leipzig wurde 1409 gegründet. Sie ist zweitälteste, seit ihrer Gründung ohne Unterbrechung arbeitende Universität in Deutschland. Im Laufe ihrer Geschichte erlebte sie Höhen und Tiefen und entwickelte einen breiten Fächerkanon, der nahezu alle Wissenschaftsbereiche umfasst mit besonderen Akzenten in den Geistes-, Natur- und medizinischen Wissenschaften. Zahlreiche Persönlichkeiten von Weltruf haben hier gelehrt oder studiert, wichtige Impulse für die Entwicklung der Wissenschaften kamen immer wieder aus Leipzig. Als die Landesuniversität Sachsens hat sie Wesentliches zur Entwicklung der Region beigetragen. An diese großen Traditionen knüpft die Universität an. Ihr Leitmotto ist: „Aus Tradition Grenzen überschreiten.“ Heute schickt sich die Universität Leipzig als traditionsreiche, aber zugleich moderne Volluniversität an, einen Platz in der ersten Reihe der deutschen Universitäten zu erreichen. Dazu setzen die 14 Fakultäten zunehmend auf fächer- und fakultätsübergreifende Zusammenarbeit und erbringen mit ihren 150 Instituten wichtige Leistungen in der interdisziplinären Forschung und bei der Ausbildung von 28.500 Studierenden, darunter auch eine wachsende Zahl ausländischer Studentinnen und Studenten. Zukunftsweisende Tendenzen sind die stärkere interdisziplinäre Ausrichtung der Fakultäten, eine wechselseitige Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft und die Internationalisierung. Ein wichtiges Anliegen der Universität ist dabei die enge und sichtbare Zusammenarbeit sowohl mit der regionalen Wirtschaft als auch mit anderen sächsischen Hochschulen.
Website: uni-leipzig.de

Augustusplatz

Am heutigen Augustusplatz befanden sich seit der Übernahme des Paulinerklosters durch die Universität im Jahr 1543 stets zentrale Universitätsgebäude, die im Laufe der Jahrhunderte mehrfach ihr Gesicht veränderten. Die Neubauten der letzten Jahre prägen das neue Gesicht der Universität im Herzen von Leipzig. Das Neue Augusteum mit dem Auditorium Maximum und das Paulinum, das an die Sprengung der früheren Universitätskirche St. Pauli erinnert, bieten nicht nur günstige Studienbedingungen direkt im Zentrum der Stadt, sondern präsentieren auch Kunstschätze aus der über 600-jährigen Geschichte der Universität. Am Augustusplatz befindet sich auch die erste 24-Stunden-Bibliothek Sachsens und die moderne Mensa am Park.

Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft (IfKMW)

 

Das Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft feiert 2016 sein 100-jähriges Bestehen. Gegründet wurde es 1916 noch als „Institut für Zeitungskunde“. Es ist damit das älteste kommunikationswissenschaftliche Institut in Deutschland. Mit seiner Gründung beginnt zugleich die institutionelle Fachgeschichte der Kommunikationswissenschaft. Nach einer bewegten 100-jährigen Entwicklung gehört das IfKMW heute zu den großen Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen in Deutschland, das mit 13 Professuren fast das gesamte kommunikations- und medienwissenschaftliche Fachspektrum abbildet. Rund 1.100 Studierende besuchen u.a. den grundständigen Bachelorstudiengang Kommunikations- und Medienwissenschaft sowie die vier spezialisierten Masterstudiengänge Journalistik, Communication Management, Kommunikations- und Medienwissenschaft (mit den Schwerpunkten Historische und Systematische Kommunikationswissenschaft, empirische Kommunikations- und Medienforschung, Medienwissenschaft und Medienkultur, Medienpädagogik sowie Buchwissenschaft/-wirtschaft) und Global Mass Communication (zusammen mit der Ohio University, USA). Kernkompetenzen des Instituts sind wissenschaftliche Verfahren, die über aktuelle wie auch vergangene Medienprozesse aufklären. Diesbezüglich verknüpfen unsere Studiengänge umfassendes Praxiskönnen mit Wissenschaftswissen und bereiten auf die Medienberufe vor. Renommierte Medieninstitutionen in ganz Deutschland sind Abnehmer der Leipziger Absolventen. Website: kmw.uni-leipzig.de

Stadt Leipzig

 

Leipzig – über 500.000 Einwohner, fast 30.000 Studierende. Nach der friedlichen Revolution konnte sich Leipzig dank der wirtschaftlichen Dynamik zu einer der boomenden Regionen Ostdeutschlands entwickeln. Nicht nur das Lehrangebot der traditionsreichen Universität Leipzig lockt in die Stadt. Vielfältige kulturelle Möglichkeiten und viele grüne Oasen bieten in Leipzig eine hervorragende Lebensqualität. Kunst, Wissenschaft und Kultur prägen die 1165 gegründete Stadt auch heute: An fast 20 außeruniversitären Forschungseinrichtungen, an der Universität und den sechs weiteren Hochschulen der Stadt forschen einige Tausend Wissenschaftler. Berühmte Dichter wie Lessing, Klopstock, Gottsched oder Goethe zog es hierher. Philosophen wie Leibniz, Nietzsche oder Bloch haben das Denken der Stadt bis heute beeinflusst. Und besonders für seine Musikalität ist Leipzig in aller Welt berühmt, verfügt die Stadt doch über eine lange Tradition, die vor allem auf das Wirken Bachs und Mendelssohn Bartholdys zurückgeht. Der Thomaner-Chor, das Gewandhaus-Orchester, die vielen Museen und eine lebhafte Theaterszene prägen das Kulturleben der Stadt. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt aus lange vergangener Zeit oder der jüngeren Geschichte, als die Stadt Zentrum der Friedlichen Revolution war, die die DDR zum Zusammenbruch brachte, locken auch zahlreiche Touristen in die Stadt. Die historische Altstadt rund um den Marktplatz am Alten Rathaus begeistert mit ihren zahlreichen Passagen, dem aus Goethes Faust bekannten Auerbachs Keller, der Nikolai- oder der Thomaskirche nicht nur Geschichtsinteressierte.
Weitere Infromationen
Mitten in der Stadt befinden sich mehrere Parks, die zum Picknick oder kurzen Verweilen zwischen zwei Vorlesungen oder dem Kulturprogramm einladen. Zahlreichen Seen rund um Leipzig bieten Treffpunkte zum Baden, Sonnen, Wassersport und Entspannen.
Weitere informationen